Urlaubsvorbereitungen

Urlaubsvorbereitungen

7. Juli 2021 Allgemein 0

Wir trauen uns und fahren – nach Italien. So richtig glaube ich es erst, wenn wir dort sind, nachdem die meisten anderen Ausbruchversuche im letzten Pandemiejahr gescheitert sind – und auch diese Woche noch eine Quarantäne drohte, trotz Impfung usw… anderes Thema.

So langsam aber fangen wir an, doch zu glauben, dass wir weg können, und trauen uns mit der Vorbereitung zu beginnen. Verreisen ist ein ganz schön administrativer Akt geworden.

Checkliste:
– Digitaler Impfausweis
– Nachweis für Genesene
– Irgendeine Form von Corona-Test für die Kinder
Einreiseformular

Digitaler Impfausweis und Nachweis für Genesene

Der digitale Impfausweis ist ja durch die allgemeine Berichterstattung schon recht bekannt und hört sich ziemlich klar an. Ist er aber dann doch nicht, weil es noch keine Möglichkeit gibt, QR-Codes für Genesene zu generieren. So richtig verstehe ich die Komplexität nicht – wieso kann ich für Impfstoffe QR-Codes generieren, aber nicht für eine Corona-Infektion und Genesung? Kann ich den nicht wie einen weiteren Impfstoff anlegen? Also hoffen, dass die Italiener*innen den Genesungsnachweis des Kölner Gesundheitsamts für meinen Mann verstehen.

Update: Seit gestern (9.7.) sind digitale Nachweiße für Genesene möglich – Pünktlich vor dem Urlaub. Es hat nur einen Moment gedauert, bis alles funktioniert hat, und etwas verwirrend heißt es dann trotzdem Impfnachweis. Egal, Hauptsache gültig.

Jetzt muss mich für mich nur noch entscheiden zwischen die Corona-Warn-App, die ich ja eh schon habe, und die CovPass-App. Bauchgefühl, ich glaube, ich mache mir es leicht und bleibe bei dem, was bereits installiert ist. Mal sehen, was die Apotheke sagt.

Antigen-Test

Da die Kinder natürlich nicht geimpft sind und glücklicherweise auch noch nicht „genesen“ und damit nicht Immunisiert, brauchen sie einen Test. Offenbar reicht ein Antigen-Test. Machen wir der Einfachheit halber alle, am Vorabend oder am morgen bevor wir losfahren – so der Plan.

Theoretisch kann so ein Antigen-Test offenbar auch per QR-Code in eine der beiden Apps geladen werden – in unserem Stamm-Testzentrum habe ich aber noch nie einen QR-Code auf einem Ergebnis entdeckt. Also auch was zum nachschauen. Ansonsten muss halt auch hier das analoge Testergebnis herhalten.

EU Digital Passenger Locator Form (dPLF)

Das wahrlich Komplizierte kommt aber erst: das Ausfüllen des EU Digital Passenger Locator Form (dPLF). Mein Englisch ist ganz passable, dachte ich. Gelegentlich zweifele ich aber an mir und stelle auf Deutsch um. Hilft auch nicht wirklich weiter, es liegt also nicht nur an meinem Englisch, ich empfinde das Ding einfach als unlogisch oder schlicht nicht gemacht für selber Fahrer.

Screenshot zum Ausfüllen des euplf Einreiseformulars

Gefragt wird nach dem Ort, an dem man das Land betritt. Wir fahren Auto. Keine Ahnung. Wenn Stau ist, fahre ich einen anderen Weg, aber nehmen wir mal Coccau, Tarvisio UD. Wo ich am Ende aber ankomme und verweile in Italien, scheint niemanden zu interessieren? Jedenfalls finde ich kein Feld dafür.

Unser Weg nach Italien führt uns aller Voraussicht nach über Österreich. Muss das Durchreiseland angegeben werden? Ich hoffe ehrlich gesagt, maximal einmal zu Pinkeln dort und schnell weiter Richtung Strand zu fahren und lasse es dementsprechend mal mutig weg.

Ich gebe alle Familienmitglieder mit an. Am Ende soll ich irgendwas als Erziehungsberechtige bestätigen – muss aber die „Minors“ nochmal angeben. Wirklich, habe ich doch gerade gemacht? Ich bin verwirrt.

Länder sind aktuell wohl in Listen eingeteilt. EU ist eine Liste C, es gibt aber auch noch Liste D und Liste E. Und UK. Doublecheck, aber DE ist wohl doch ganz einfach die EU Liste C. Immerhin. Ganz kurz frage ich mich, was wohl mit Liste A und B ist? Die sind wohl unerwünscht.

Und schließlich nochmal die Frage „I will enter in the following Italian Region“ mit Auswahlmenü. Alles gerade schon mal ausgefüllt. Aber hört sich immer noch an nach „wo übertrete ich die Grenze“. Das habe ich ja doch schon bei der ersten Fragestellung angegeben, also trage ich hier jetzt mal Venedig ein. Wird schon schief gehen. Ich klicke auf „einreichen“….

… und habe in der nächsten Sekunde eine Email mit einem QR-Code, damit ich den Nachweis digital bei mir tragen kann. Das war schnell.

OK – jetzt also Zelt suchen und Kofferpacken. Und alle gerne weiter Daumendrücken, dass wir wirklich losfahren können. Es wäre ein Träumchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.