„Mund auf gegen Blutkrebs“

Gepostet von am Jan 6, 2016 in OrangeFy's Blog | 1 Kommentar

DKMS Spender Set

Irgendwo, ich weiß gar nicht mehr wo, hat mich neulich die Werbung von DKMS, der „Deutschen Knochenmark Spenderdatei“ getroffen und offenbar funktioniert. Die DKMS hat sich zum Ziel gemacht, für jeden Blutkrebspatienten einen geeigneten Spender zu finden. Ganz so selten ist die Krankheit nicht – ich kann selbst auf Anhieb 4 Personen abrufen, die in meinem Bekanntenkreis an Blutkrebs erkrankt waren oder leider sogar verstorben sind.

Nur jeder dritte Patient findet einen geeigneten Patienten in seiner Familie. Alle anderen Patienten sind auf den Zufall eines genetischen Zwillings angewiesen. Für jeden fünften Erkrankten kann bis heute kein geeigneter Spender gefunden werden. Diese Zahl lässt sich nur senken über mehr registrierte potentielle Spender.

Spender werden geht einfach über die Seite der DKMS: http://www.dkms.de/de/spender-werden
Hier finden sich auch jede Menge Informationen, welche möglichen Formen von Spenden es gibt (finanzielle Spenden sind natürlich auch möglich und gern gesehen).

Sollte der Zeitpunkt kommen, in dem man der passende Spender für ein Patienten ist, wird man von der DKMS kontaktiert. Es folgt ein  Gesundheitscheck mit Bestätigungstypisierung [Confirmatory Typing (CT)] , mit einem Fragebogen, bei dem das Blut zur Sicherheit nochmals analysiert und auf bestimmte Infektionskrankheiten hin untersucht wird. Alles fit? Am Ende entscheidet man selbst endgültig, ob man als Spender zur Verfügung steht.

Kommt so schließlich ein Match zustande, wird bei dem Patienten etwa eine Woche vor dem Transplantationstermin (hört sich wild an, obwohl doch gar keine Organe direkt im Spiel sind), fängt die ganze Vorbereitung für den Patienten an. Das Kranke Knochenmark wird jetzt durch eine Chemo- und ggf. Strahlentherapie nachhaltig zerstört. Ab jetzt kann der Patient ohne nachfolgende Übertragung der gesunden Stammzellen des Spenders nicht mehr überleben.

Ich finde es gut – und habe mich jetzt Registriert. Hierzu habe ich ein Set mit Wattestäbchen erhalten mit denen ich einen Abstrich aus meiner Backentasche genommen habe. Das wird alles gut erklärt. Der Abstrich ist jetzt unterwegs zur DKMS und damit ist meine Registrierung als potentieller Spender komplett.

1 Kommentar

  1. Gratulation :D Jetzt noch einen Organspenderausweis und hin und wieder zum Blutspenden, dann biste fertig :D Blutspenden ist super, da gibt es immer was zu essen :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Animated Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company