Gepostet im September, 2012

Wiki Loves Monuments

Gepostet von am Sep 16, 2012 in OrangeFy's Blog | Keine Kommentare

1. Platz Wiki Loves Monuments 2011: Memorino mit Anhäuser Mauer

Meine vorgezogene Abschlussarbeit zu meinem Kulturmanager-Studiengang habe ich zum Thema Crowdsourcing für Kulturelle Institutionen geschrieben („Selbst ist die Crowd: Crowdsourcing für Kultureinrichtungen“). Ein sehr schönes Beispiel was mir im Rahmen der Recherche begegnet war, ist die Initiative Wiki loves Monuments, die auch dieses Jahr wieder stattfindet. Ziel ist das Sammeln von Bilddokumenten von Denkmälern zur Erstellung eines großen Bildarchives. Dabei wird Jedermann und -frau aufgerufen, ihre Digitalen Fotos von Denkmälern hochzuladen und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Von Einer Jury werden die Bilder ausgewählt, die das jeweilige Denkmal am besten darstellen. Preise gibt es jede Menge zu gewinnen, wie auch im letzten Jahr sponsert Pixum einige Großformate für die Teilnehmer. Aber eigentlich geht es nicht um die Preise, sondern darum sein Steinchen beizutragen zu einem solch umfassenden Bildarchiv. Ich finde die Initiative einfach klasse, habe mich wahnsinnig gefreut als die Mail mit einer Preis-Sponsor-anfrage bei mir bei Pixum auf dem Tisch landete. Heute war in Köln sogar Wiki Loves Monuments Aktionstag, bei dem jeder der nicht so gerne digitale Bilder verarbeitet, seine analogen Bilder einreichen konnte. Das wird für die Leser dieses Blogs vmtl. nicht nötig sein, auch wenn die Seite keinen Preis in Sachen Benutzerfreundlichkeit gewinnen würde, aber hier könnt ihr selbst Bilder hochladen >> Wiki Loves Monuments. Einsendeschluss ist Ende September 2012, wann die Bilder aufgenommen wurde ist egal.

„Alle Bilder werden unter einer freien Lizenz auf Wikimedia Commons hochgeladen, damit sie in Zukunft für jegliche Verwendung zur Verfügung stehen. Wikimedia Commons ist die Online-Multimediabibliothek, die unter anderem die Mediendateien aller Sprachversionen der Wikipedia aufbewahrt und verwaltet.“

 

Mehr

Otto.

Gepostet von am Sep 12, 2012 in OrangeFy's Blog | Keine Kommentare

Schmankerl aus Helsinki:

Wenn ich Geld brauche gehe ich ab jetzt zum Otto.

Geldautomat in Helsinki

 

Mehr
Social Media Icons Powered by Acurax Website Designing Company